Bettis frittierte Teigrollen

Heute habe ich mir mal Inspiration bei einem anderen Blog geholt und habe aus einer Unmenge an Rezepten mir mal ein paar Ideen geklaut. Geguckt, was ich so da habe und einfach mal drauf losgelegt. Rausgekommen sind dabei zwei ziemlich leckere Variationen einer frittierten Teigrolle.
Die erste mit Hackfleischfüllung (Hack geht immer 😉 ) und die Zweite mit jungem Spinat und kräftigem Feta, eine Kombination die ich liebe 😉
Dazu reiche ich dann einfach noch eine Sour-Creme zum Dippen und die Mahlzeit steht

Zutaten:
für den Teig
300 g Weizenmehl (habe Type 550 genommen)
etwa 180 ml lauwarmes Wasser
1 gestrichener TL Salz

für die Fleischfüllung:
250 g Rinderhack
1/2 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
1 kleine Knoblauchzehe fein gehackt oder 1 gestr. TL Knoblauchgranulat
1 gestrichener TL Paprikapulver edelsüß
1 gestrichener TL Paprikapulver rosenscharf
1 leicht gehäufter TL Salz
1 Prise Pfeffer
etwas Wasser

für die vegetarische Füllung:
250 g junger Spinat (TK)
200 g Feta
1/2 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
1 kleine Knoblauchzehe, fein gehackt oder 1 gestr. TL Knoblauchgranulat
1 Prise Salz

Zubereitung:
Mehl und Salz vermischen. Langsam, nach und nach das Wasser hinzugeben und einen weichen Teig kneten. Der Teig sollte nicht kleben, ansonsten etwas mehr Mehl hinzugeben. Zugedeckt mind. 30 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit den Spinat auftauen lassen (ich nehme das Auftauprogramm meiner Mikrowelle). Zwiebel und Knoblauch fein Hacken.

Zubereitung der Hackmasse:
Die halbe Zwiebel, Knoblauch und die Gewürze in eine Schüssel geben und gut vermengen. Immer wieder eine kleine Menge Wasser hinzugeben, so dass eine weiche Masse entsteht.

Zubereitung der Spinatmasse:
Feta in kleine Würfel schneiden oder kleinbröseln. Den aufgetauen Spinat, die andere Hälfte der gehackten Zwiebel mit dem Knoblauch in einer Schüssel gut vermengen. Die Käsewürfel unterheben

Zubereitung des Teiges:
Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. Mit einem Messer den Teig in Stücke von etwa 50 g teilen.
Die einzelnen Stücke rundwirken und auf der bemehlten Arbeitsfläche erst von Hand ein wenig platt drücken und anschließend mit dem Nudelholz rechteckig ausrollen.
Eine dünne Bahn der jeweiligen Füllung auf den Teig geben und wie bei Frühlingsrollen den Teig um die Masse schlagen und aufrollen. Während des aufrollens die Seiten einschlagen. Bevor ihr es ganz aufrollt, den Rest mit einem Pinsel befeuchten, damit es besser klebt.

Nun die Teigrollen in der Fritteuse bei etwa 175-180°C für etwa 7 Minuten frittieren und anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. Fertig ist ein leckeres Fingerfood zu dem ich gerne meine Sour Cream reiche.

Angegebene Menge reicht für etwa 10 Rollen !


Der Blog der mich inspiriert hat:
Türkische Gerichte“ – eine recht umfangreiche Rezeptesammlung, nur leider zugeballert mit viel zu viel Werbung…