Bettis Ente mit Orangen-Salbei-Füllung

Zutaten:
für die Ente mit Füllung:
1 Ente (wir hatten ein 3 kg Prachtstück)
6 unbehandelte Orangen
1-2 große Gemüsezwiebeln
2 Zweige Salbei
Salz, Pfeffer

für die Sauce:
Innereien der Ente
150-200g Knollensellerie
3-4 Möhren
2 Zwiebeln
150-200 ml trockenen Rotwein
etwas Öl

Zubereitung:
Ofen vorheizen auf 200°C.
Zunächst die Ente abspülen einigermaßen trocken Tupfen und von innen und außen Salzen und Pfeffern. Bei 2-3 Orangen die Schale anstechen und die Zwiebeln achteln. Die Salbei-Zweige in die Ente legen und die Orangen und Zwiebeln hineinstopfen, so viel wie passt. Ente mit Faden oder Zahnstocker verschließen.

Da ich keinen passenden Bräter hatte, habe ich für die folgenden Schritte eine Pfanne verwendet:
Sellerie, Möhren und Zwiebeln in feine Würfel schneiden. In etwas Fett die Innereien und das Gemüse anbraten, bis sie ein wenig Farbe bekommen. Innereien entnehmen und Beiseite stellen.
(Mit den Innereien könnte man viel machen, aber ich nasche sie meist schön während der weiteren Schritte 😉 )

Gemüse nun mit dem Wein ablöschen und köcheln lassen. Während dessen die verbliebenen Orangen auspressen und das Fruchtfleisch zu dem Gemüse geben. Den Gemüse-Wein-Mix nun auf einem entsprechend großen Blech ausgießen und verteilen (bzw. im Bräter lassen sofern vorhanden) und die Ente mit der Brustseite nach oben darauf platzieren. Ab in den Ofen; je nach Größe der Ente für 2-3 Stunden.

Währenddessen Innereien naschen 😉

Ente entnehmen und auf ein Blech geben und wieder in den Ofen, nun aber nur bei 100°C zum warmhalten. Sud durch ein Sieb in einen Topf gießen, grob entfetten, andicken und mit Salz, Pfeffer und dem Orangensaft abschmecken. Dazu passen Knödel oder Kroketten, Rezpte für beides folgen 😉