Bettis Hähnchenbollensuppe im Asia-Style

Ihr braucht:

3 Hähnchenschenkel mit Bruststück, ungewürzt, TK
2 Liter Wasser
60 g Mie-Nudeln
150-200 g Knollensellerie
2 Möhren
1/2 kleine Stange Porree
2 Frühlingszwieben mit grün
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
7 mittelgroße braune Champignons
2 Knoblauchzehen
1 handvoll Brokkoli (TK)
400 ml Kokosmilch
2 Eier
2 EL Maismehl

3 EL Sojasauce (hell)
3 EL Reisessig
3 EL Zucker
3 EL Tomatenmark
1 EL Ingwer (gemahlen)
1 EL Zitronengras (gemahlen)
Salz

Zuerst kommen die noch gefrorenen Hähnchenschenkel in einen ausreichend großen Topf und werden mit dem Wasser aufgefüllt. Herd höchste Stufe. Nun haben wir nämlich Zeit, den Sellerie in kleine Würfel zu schneiden und die Möhren fein zu raspeln. Alles sofort in den Topf. Nun den Porree in schmale Ringe (etwa 1-2 mm breit) und die Frühlingszwiebeln schräg, mitsamt dem Zwiebelgrün in dünne Streifen schneiden und auch in den Topf. Knoblauch fein hacken und auch noch rein und 45 Minuten kochen lassen.
Derweil die Paprika und die Champignons auch in dünne Scheiben schneiden, aber noch nicht in den Topf geben.
Nach den 45 Minuten Kochzeit die Hähnchenschenkel aus dem Topf nehmen und die unaufgetauten Brokkoli-Röschen sowie die Mie-Nudeln in den Topf geben. Herd auf kleine Flamme stellen.
Die Haut von den Hähnchenschenkeln lösen und das Fleisch in kleine Stücke zupfen und schneiden. Fleisch wieder in den Topf geben.
Nun in einer Schüssel die Gewürze verrühren und in den Topf geben und unter Rühren wieder ein wenig aufkochen. 2 Eier in eine Schüssel geben und verquirlen. Diese unter ständigem Rühren langsam, in mehreren Schritten in die Suppe geben, bis sie gestockt sind. Zum Schluss das Maismehl mit etwas Wasser mit einem Schneebesen glattrühren und auch in die Suppe zum leichten Andicken geben. Lieber zu wenig als zu viel. Noch einmal abschmecken und fertig ist mal eine andere Art der Hühnersuppe 🙂

Wer es noch ein wenig schärfer mag, kann gerne Sambal-Oelek oder noch besser Rote-Curry-Paste hinzugeben.