Bettis TK-Erbsen-Suppe

Hatte Lust auf Erbsensuppe, aber keine Lust die Erbsen erst stundenlang einzuweichen. Daher ein Versuch mit TK-Erbsen..

1 kg TK-Erbsen
1 kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend, gewürfelt
300g Schinkenspeck, durchwachsen, gewürfelt
500g Suppengemüse (also Sellerie, Möhren, Porree), gewürfelt
4 Mettenden
5 kleine Bockwürstchen
2 TL Senf, mittelscharf
1 kleine Zwiebel, klein gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 Liter Wasser
etwas Butter-/Schweineschmalz
etwa 1 TL Salz,
1/2 TL Pfeffer,
1/2 – 1 TL Liebstöckel,
1 TL Petersilie

Zwiebeln und Knoblauch in einem großen Topf im Schweineschmalz kurz anschwitzen und den Schinken hinzugeben. Braten, bis dass der Schinken hell wird. Nun das Gemüse hinzugeben und kurz mitbraten. Nach ein paar Minuten die gefrohrenen Erbsen und das Wasser hinzugeben.

Sobald das Gericht anfängt zu kochen, die Mettenden im Topf versenken. Die Bockwürstchen ein kleine Scheiben schneiden und auch in den Topf.
Nun etwa 1,5-3 Std köcheln lassen. Nun die Mettenden herausnehmen und ein wenig abkühlen lassen. Auch in dünne Scheiben schneiden und wieder in den Topf geben.
TK-Erbsen bleiben so wie sie sind, daher halte ich bei Zeitmangel den Pürierstab für ein paar Sekunden auf den Boden des Topfes – so kriegt man die gewünschte Konsistenz, ohne andicken zu müssen, ansonsten einfach köcheln lassen…

Sofern ihr allergisch gegen Sojaprodukte sein solltet, achtet beim Kauf der Wurst darauf, dass bei der Herstellung kein Soja verwendet wurde.