Bettis Wok-Gemüse mit Ketjap-Manis-Hühnchen

Habe heute meine fehlenden Vorräte an asiatischen Saucen wieder aufgefüllt und sofort wieder experimentiert 🙂

Die Zutaten:
Wok-Gemüse_Zutaten

600g Hähnchenbrust mit Filet
200g frische Mungbohnenkeime
3 große Möhren, gestiftelt
2 rote Paprika
8 braune Champignons
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Stück (35 g) Ingwer, 3-4 cm, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1-2 EL Ketjap Manis
3 EL Hoisin-Sauce
2 EL Austernsauce
etwas Pfeffer
etwas Salz
Sesam-Öl

Die Vorarbeiten:

Das Fleisch zerteilen und von Sehnen und Fett befreien. Nun in kleine, mundgerechte Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit 1-2 EL Ketjap Manis vermischen. In den Kühlschrank damit und mindestens 1 Stunde, besser noch länger marinieren. Hin und wieder einmal umrühren.

Nun die Möhren stifteln, die Paprika in schmale Streifen schneiden, die Pilze in Scheiben schneiden und die Frühlingszwiebeln diagonal in Streifen schneiden. zum Schluss den Ingwer und den Knoblauch fein hacken.

Die Zubereitung:

Etwas Sesamöl in einem Wok erhitzen und das Fleisch scharf anbraten. Aber immer nur kleine Mengen nehmen da sonst die Temperatur zu schnell sinkt. Nach jedem Durchgang das Fleisch aus dem Wok nehmen und beseite stellen. Wenn das Fleisch fertig ist, den Wok mit der Küchenrolle sauber machen. Wenn ihr Reis dazu essen möchtet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt den Reis ins Wasser zu geben 🙂
Nun wieder etwas Öl im Wok stark erhitzen und den Ingwer und den Knoblauch für 1-2 Minuten unter ständigem Rühren braten. Nun die Möhren hinzugeben und unter Rühren etwa 5 Minuten mitbraten. Nun die Champignons dazu und wieder unter Rühren 5 Minuten weiterbraten. Nun noch die Paprika und den größten Teil der Frühlingszwiebeln dazu und weiterbraten. Hoisin- und Austernsauce hinzugeben kurz heiß werden lassen und bei Bedarf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anrichten und den Rest der Frühlingszwiebeln als Deko verwenden. Fertig !