Bettis deftige Zucchini-Puffer

Nachdem der Garten mal wieder massenweise Zucchinis abwirft, kam mir heute eine Idee, wie ich das Ganze mal ein wenig deftiger gestalten könnte und somit ab an den Herd 🙂
P.S. Wer es lieber vegetarisch hätte, kann an Stelle der Schinkenwürfel auch in kleine Würfel geschnittenen Räuchertofu nehmen.

Zutaten (für etwa 5-6 Puffer):
1-2 Zucchinis (etwa 600 g)
50 g Katenrauchschinken, gewürfelt
3 Eier
50 g Parmesan oder Grana Padano gerieben
40 g Mandelmehl (zur Bindung)
1 kleine bis mittelgroße Zwiebel
1-2 Knoblauchzehe(n)
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Braten

Zubereitung:
Die Zucchini putzen und halbieren, je nach Größe sogar vierteln, auf Wunsch die Kerne grob entfernen und in eine Schüssel raspeln. Salzen umrühren und noch mehrmals salzen um der Zucchini das Wasser zu entziehen. Zucchini nun etwa 30 Minuten stehen lassen.
Währenddessen die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken und mit den Schinkenwürfeln vermischen.

Nun die das Mehl mit dem Käse vermischen und die Eier aufschlagen und Ei mit dem Mehl und dem Käse zu einem homogenen Teig verrühren. Das Zwiebel-Knoblauch-Schinken-Gemisch gleichmäßig unterheben.

Die gesalzene Zucchini-Masse nun in der Mitte eines Küchentuches geben, eine Kugel formen und diese mit dem Tuch auspressen, bis das kaum noch Wasser ausgedrückt werden kann. Die Zucchini-Masse nun noch in den Teig geben und gleichmäßig vermischen. Pfeffer hinzugeben.

In einer Pfanne nun Öl erhitzen und aus der Masse mit einem Löffel kleine dünne Puffer formen und von beiden Seiten bei mittlerer Hitze etwa 3- eher 5 Minuten braten.

Dazu passt zum Beispiel ein Kräuterquark, Tzatziki oder auch ein dünner Aufstrich Meerrettich ganz gut.