Bettis Low-Carb-Lahmacun

Mein Schatz wünschte sich zum Valentinstag ein Lahmacun. Low Carb sollte es sein, also ab ins Internet und bei der lieben Melanie fündig geworden 😉
Hier ist das Originalrezept:
https://lowcarbkoestlichkeiten.de/low-carb-lahmacun/
Mengen und Zutaten habe ich aber ein wenig angepasst und bin bei der Zubereitung etwas anders vorgegangen.

Zutaten für den Teig:
130 g Gold-Leinsamenmehl
20-25 g weißes Mandelmehl
30 g Eiweißpulver (DM 90)
20 g Flohsamenschalenmehl
2 Eiweiß
1 TL Essig (zum Aktivieren des Natrons)
1 TL Natron
30 g Parmesan / Grana Padano (gerieben)
300-350 ml heißes Wasser

Zutaten für den Belag:
250 g Hackfleisch
250 g passierte Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 gestrichener TL Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten für den Teig gut vermengen. Den Essig in das heiße Wasser geben, zu den trockenen Zutaten geben und gut mit dem Knethaken des Mixers vermengen. Die Eiweiß hinzugeben und weiter kneten. Den Teig nun halbieren, in je einen Gefrierbeutel geben, fest verschließen und mindestens 1 Stunde quellen lassen, dann lässt sich der Teig später besser verarbeiten.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C vorheizen, die Zutaten für den Belag in eine Schüssel geben, mit dem Mixer 2-3 Minuten verrühren und kühl stellen.

Den Teig nun zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen und in die gewünschte Form bringen und auf dem heißen Blech erst einmal 5-8 Minuten vorbacken.
Gleichmäßig mit dem Belag bestreichen und für weitere 15-20 Minuten fertig backen.

Belegt nach Wahl mit z. B. Salat, Zwiebeln und Joghurt-Dip eine leckere Mahlzeit, sei es als Zwischenmahlzeit oder Hauptgericht.