Bettis Peperonata mit Geschnetzeltem

Eine Peperonata wird in Italien eigentlich kalt als Vorspeise oder warm als Beilage zu Fleisch und Fisch gereicht. Man kann sie aber mit einer weiteren Zutat zu einem vollwertigen Hauptgericht pimpen 🙂

Zutaten:
4 große rote Paprika
2 Dosen gehackte Tomaten
1 Paket passierte Tomaten
1 mittelgroße Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer
etwas Olivenöl

3 Hähnchenbrusthälften, ca. 600-750 g
etwas Öl zum Braten

Zubereitung:
Paprika putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel grob und den Knoblauch fein hacken. In einem Topf nun etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch leicht anschwitzen. Paprikastreifen hinzugeben und unter gelegentlichem Rühren einige Minuten leicht anbraten.
Mit dem gehackten und den passierten Tomaten ablöschen und köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Hühnerbrüste abwaschen, trocken tupfen und in schmale Streifen schneiden. Mit etwas Öl nacheinander in einer Pfanne scharf anbraten und in die Suppe geben.
Bei geringer Hitze alles nun mind. 1 Stunde köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen 🙂