Bettis süßer Mürbeteig (klassisch)

Der Klassiker. Der 1-2-3 Teig, also 1 Teil Zucker, 2 Teile Butter und 3 Teile Mehl (und 1 Ei).

Zutaten für einen gedeckten Kuchen (30 x 40 cm):
375 g Mehl
250 g Butter
125 g Zucker
n. B. 1 EL Rum oder ein paar Tropfen Rum-Aroma
1 Ei
kalte Hände 😉

Zubereitung:
Die kalte Butter würfeln oder mit einer Reibe in Flocken schneiden. Zunächst die Butter mit dem Ei und dem Zucker gut verrühren und anschließend das Mehl hinzugeben und mit dem Knethaken gut vermengen. Sollte anschließend noch von Hand geknetet werden, die Hände unter kaltem Wasser abspülen (damit sie kalt werden), trocken tupfen und nur kurz an den Teig. Wird er zu warm, wird er später brüchig. Den Teig zu einer Kugel oder einem Quader formen, in Frischhaltefolie einwickeln und erst einmal 1-2 Stunden kühl stellen.

Soll der Teil später mit einer eher flüssigen Füllung gefüllt werden, empfiehlt es sich, den Teig vorzubacken. Dazu einen Teil des Teiges (etwa 2/3) für den Boden abnehmen und passen zur Blechgöße (mit Rand) auf einer nur leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Den Teig auf das Nudelholz aufrollen und über dem leicht gefetteten Blech wieder abrollen und entsprechend in Form bringen und den Rand passend formen.
Nun wird der Teig mit einer Gabel mehrfach angestochen, mit passend zugeschnittenem Backpapier und die Fläche mit getrockeneten Erbsen vollständig belegt. Das verhindert, das der Teig Blasen bildet.
(Die Erbsen können danach trocken gelagert auf den nächsten Kuchen warten.) Das Blech nun in den auf 160-175°C vorgeheizten Backofen und das für 10 bis max. 15 Minuten, da er ja noch einmal gebacken wird.
Wird er nicht nochmal gebacken, verlängert sich die Backzeit auf 15-20 Minuten.